Tweets

Medienmitteilungen

354 Suchresultate
28.10.2020

sgv begrüsst den Verzicht auf einen Lockdown

Der Schweizerische Gewerbe­verband sgv begrüsst die vom Bundesrat entschiedenen Massnahmen, welche einen Lockdown verhindern. Weiter begrüsst er auch die Einführung der Schnelltests, eine Forderung des sgv. Gleichzeitig fordert der sgv, dass die Härtefallregelung bereits ab dem 1. Dezember in Kraft gesetzt werden muss.

28.10.2020

Grösster Dachverband der Schweizer Wirtschaft wählt seine Gremien neu

Der Schweizerische Gewebeverband sgv hat am Gewerbekongress in Fribourg den Präsidenten, den Vor­stand und die Gewerbekammer für die kommenden zwei Jahre gewählt. Mit Jean-François Rime hat der Kongress einen Präsidenten geehrt und verab­schiedet, unter welchem der sgv eine starke Stimme für die KMU wurde. Sein Erbe tritt nun CVP-Nationalrat Fabio Regazzi an. Die Delegierten des sgv haben am Kongress eine richtungs­weisende Charta zur Digitalisierung verab­schiedet.

27.10.2020

sgv unterstützt die Unterschriftensammlung zum Referendum gegen das CO2-Gesetz

Die Gewerbekammer des Schweize­rischen Gewerbeverbandes sgv spricht sich für eine Unterstützung der Unter­schriftensammlung für das Refe­ren­dum gegen das CO2-Gesetz aus. Das Gesetz setzt auf neue und höhere Abgaben, Technologieverbote und Subventionen, was mit den politischen Forderungen des sgv inkompatibel ist. Des Weiteren fasste der sgv sowohl zur Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegs­material­produzenten» als auch zur Konzern­ver­antwortungsinitiative einstimmig die Nein-Parole. Ebenfalls ein­stimmig spricht sich die Gewerbekammer mit der Ja-Parole für das Bundesgesetz über elektronische Identifizie­rungs­dienste (E-ID) aus.

15.10.2020

Schweiz stärkt ihre Pionierrolle in der Umsetzung des Übereinkommens von Paris

Am 14. Oktober 2020 hat der Bundes­rat ein Abkommen zwischen der Schweiz und Peru genehmigt. Es ermöglicht der Schweiz, einen Teil ihrer CO2 Emissionen in Peru auszugleichen. Das Abkommen ist weltweit das erste dieser Art unter dem Pariser Über­ein­kommen. Damit setzt die Schweiz starke Zeichen für die internationale Kooperation und die Umweltintegrität. Die vom Schweizerischen Gewerbe­verband sgv getragene «Stiftung Klimarappen» wird das Abkommen finanzieren und umsetzen.

27.09.2020

sgv begrüsst das Ja zu mehr Sicherheit

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv begrüsst das Bekenntnis der Schweizer Stimmbevölkerung zu einer leistungs­fähigen Landesverteidigung. Air2030 hält alle Vorgaben ein, die das Volk in der letzten Abstimmung gemacht hatte. Sie ist eine auf die Schweiz zugeschnittene Lösung und bietet KMU mit Gegengeschäften grosse Chancen.

27.09.2020

sgv bedauert weitere Belastung der KMU und fordert Augenmass

Der Sozialstaat hat die Grenzen des finanziell Tragbaren längst erreicht. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv bedauert den Entscheid des Souveräns der Wirtschaft und den Erwerbstätigen noch höhere Beiträge und Lohnabzüge zuzu­muten. Er fordert nun den Verzicht auf einen weiteren Ausbau der Sozialwerke.

27.09.2020

Chance für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf verpasst

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv bedauert, dass der Souverän der Neid-Polemik der Linken gefolgt ist und die Erhöhung der Kinderabzüge abge­lehnt hat. Die Vorlage wäre ein erster wichtiger Schritt in Richtung bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewesen. Der sgv fordert vom Bundes­rat rasche Lösungsvorschläge für die Einführung einer Individual­be­steuerung.

27.09.2020

Nein zur Kündigungsinitiative sichert KMU Zugang zum Fachkräftepool

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv begrüsst die klare Ablehnung des Souveräns zur Kündigungsinitiative. Die Personenfreizügigkeit ermöglicht den Unternehmen, bei Bedarf flexibel und unbürokratisch auf den Fach­kräfte­pool in der EU zurückzugreifen. Dies ist insbesondere für die KMU überlebenswichtig, welche als wichtige Stabilisatoren für Kon­junktur und Arbeitsmarkt systemrelevant sind. Jetzt steht die Diskussion um eine mehr­heitsfähige Position zum Institu­tio­nellen Rahmenabkommen an.

11.09.2020

Covid-19: Regionalisierte Risikoliste ist das kleinste Übel

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv begrüsst die differenzierte Lösung bei der Risikoeinstufung. Eine generelle Einstufung von Frankreich und anderen Nachbarländern wäre wirt­schaftlich nicht tragbar. Wirtschafts­regionen wie zum Beispiel die Region Basel sind massgeblich von der unbe­hinderten Einreise der Grenz­gänger­innen und Grenzgänger abhängig.

27.08.2020

Generelle Maskenpflicht ist unverhältnismässig und reine Symbolpolitik

Die in einzelnen Kantonen eingeführte generelle Maskenpflicht in Einkaufs­läden, Shoppingcenter und auf Märkten ist nicht verhältnismässig. Zielgerichtete Mass­nahmen, welche dafür sorgen, dass ein erneuter Lock­down verhindert werden kann, sind im Sinne des Smart Restarts zu begrüssen. Eine generelle Maskenpflicht ist jedoch weder zielgerichtet noch verhält­nis­mässig und reine Symbolpolitik zu Lasten vieler KMU.

Unsere Partner

Nach oben