Tweets

Instagram

Medienmitteilungen

454 Suchresultate
18.01.2023

Henrique Schneider wird als neuer sgv-Direktor vorgeschlagen

Der Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv hat an seiner Sitzung vom 16. Januar 2023 die Nachfolge des Direktors geregelt. Der seit fünfzehn Jahren amtierende sgv Direktor, Hans-Ulrich Bigler, tritt alters­halber per 30. Juni 2023 ordentlich von seinem Amt zurück. Als seinen Nach­folger schlägt der sgv-Vorstand der Gewerbekammer Herr Henrique Schneider (45) vor. Der Ökonom Henrique Schneider ist seit 2010 für den sgv tätig – seit 2015 als stell­ver­tretender Direktor und Ressortleiter Wirtschaftspolitik, Nachhaltigkeit. Voraussichtlicher Amtsantritt ist der 1. Juli 2023.

13.01.2023

Freiheit und finanzpolitische Verlässlichkeit: Bundesrätin Karin Keller-Sutter spricht an der Gewerblichen Winterkonferenz des sgv

In Klosters findet die 73. Gewerbliche Winterkonferenz des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv zum Thema «Mehr Politik für KMU» statt. Ehrengast Bundesrätin Karin Keller-Sutter betonte in ihrer Keynote, dass Freiheit und Verantwortung zwei Seiten der gleichen Medaille sind.

12.01.2023

KMU-Rating: Wie KMU-freundlich sind die einzelnen Parlamentarierinnen und Parlamentarier?

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv hat bereits zum vierten Mal erheben lassen, wer in der laufenden Legislatur im Bundeshaus wie KMU-freundlich abgestimmt hat. Erneut belegen Vertreterinnen und Vertreter von FDP und SVP die Spitzenplätze. Das vordere Mittelfeld wird geschlos-sen von «Die Mitte» besetzt. SP und Grüne sind weit abgeschlagen. Dabei zeigt sich, dass insbesondere im Ständerat die KMU-Freundlichkeit beachtlich ist. 63 Prozent der Rats­mit­glieder haben sich in mindestens zwei Dritteln der Geschäfte der Position des sgv angeschlossen.

06.01.2023

Die Wirtschaft und die Landwirtschaft sichern die Stabilität und den Wohlstand unseres Landes

Das Bewusstsein für wirtschaftliche und landwirtschaftliche Themen zu steigern, ist das Ziel der Dachverbände der Schweizer Wirtschaft und Land­wirtschaft im Wahljahr 2023. Am Dreikönigstag zeigten die Verbände auf dem Bundesplatz in Bern mit kon­kre­ten Botschaften auf, wie die Wirtschaft und die Landwirtschaft zur Sicherheit und Stabilität in unserem Land bei­tragen.

09.12.2022

Regulierungskostenbremse und Unternehmensentlastungsgesetz: sgv begrüsst die Vorlagen

Regulierungskosten machen etwa 10 Prozent des Bruttoinlandprodukts BIP der Schweiz aus. Das sind über 70 Milliarden Franken. Ihre Senkung ist ein wirtschaftspolitisches Wachstums­programm. Deshalb begrüsst der Schweizerische Gewerbeverband sgv die Erarbeitung der beiden Vorlagen seitens des Bundesrates. Anders als die Exekutive sieht der grösste Dach­verband der Schweizer Wirtschaft jedoch beide Vorlagen als eine Einheit. Das Unternehmensentlastungsgesetz baut bestehende Regulierungskosten ab und die Regulierungskostenbremse verhindert Neue. Deshalb fordert der sgv die Umsetzung beider Vorlagen.

23.11.2022

sgv fordert Einbezug von Branchenplänen in die Bewirtschaftungsmassnahmen

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv kritisiert, dass mit den Bewirt­schaftungs­massnahmen des Bundes das Verbot von einzelnen Aktivitäten und die Kontingentierung von Strom greifen wird. Für viele Unternehmen, Wertschöpfungsketten und Branchen sind diese granularen und intrusiven Bewirtschaftungsmassnahmen unver­hältnismässig und potenziell existenz­gefährdend. Der sgv fordert indes den Miteinbezug von durch die Branchen selbst erarbeiteten Sparplänen.

03.11.2022

sgv kritisiert die Haltung des Bundesrates zu den steigenden Strompreisen

Der Bundesrat sieht trotz Abklärung einer Expertengruppe keinen Hand­lungs­bedarf für ausserordentliche Mass­nahmen bezüglich der steigenden Strompreise. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv kritisiert diese ablehnende Haltung. Bereits seit 2010 fordert der sgv, dass Stromverbraucher im freien Markt zurück in die Grund­ver­sorgung wechseln können. Er knüpft diese Forderung jedoch an bestimmte Bedingungen.

07.10.2022

Für eine Zukunft mit Perspektive: Dachverbände werben für eine wirtschafts- und landwirtschafts-freundlichere Politik

Einer wirtschafts- und land­wirt­schafts­freundlicheren Politik zum Durchbruch zu verhelfen. Das ist das Ziel einer gemeinsamen Kampagne der Dach­ver­bände der Schweizer Wirtschaft und der Landwirtschaft. Die Kampagne soll das Bewusstsein für wirtschaftliche und landwirtschaftliche Themen steigern sowie als Plattform für die National- und Ständeratswahlen dienen.

25.09.2022

Der linken Lügenkampagne zum Trotz: Der Reformstau bei der AHV ist endlich beendet

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv ist über das Ja des Stimmvolks zu den beiden Vorlagen zur AHV 21 sehr erfreut. Es ist ein Ja zu einem gut aus­tarierten Reformpaket und ein erster Schritt in Richtung weitergehender Sanierung. So gilt es, zügig die andere grosse Baustelle in der Altersvorsorge, die BVG-Reform, anzugehen. Dies ohne schädliche Lohnprozenterhöhungen und ohne Rentenzuschläge, wie es der sogenannte Sozialpartnerkompromiss vorsieht.

25.09.2022

sgv bedauert das Nein zur Reform der Verrechnungssteuer und begrüsst die Ablehnung der Massentierhaltungsinitiative

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv bedauert das Nein des Stimmvolks zur Reform der Verrechnungssteuer. Somit wurde die Chance vergeben, Steuereinnahmen in die Schweiz zurückzuholen. Mit dem Nein zur un­nötigen Massentierhaltungsinitiative haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger einmal mehr Augenmass bewiesen.

Unsere Partner

Nach oben