Tweets

Instagram

Covid-19: sgv begrüsst die Verkürzung der Quarantäne und kritisiert die Verlängerung der Homeofficepflicht

12.01.2022 | 14:30

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv kritisiert die Verlängerung der Homeofficepflicht, welche in vielen Branchen nicht durchsetzbar ist. Dass der Bundesrat der Forderung der Wirt­schaftsverbände nach einer Ver­­kürzung der Quarantäne nach­­ge­­­kommen ist, begrüsst der sgv. Der grösste Dachverband der Schweizer Wirtschaft nimmt auch befriedigt zu Kenntnis, dass der Bundesrat keinen weiteren Lockdown erwägt.

Die Verlängerung der Homeofficepflicht ist nicht zielführend und reine Symbolpolitik. Die Unternehmen, in welchen Homeoffice überhaupt möglich ist, haben diese Massnahme bereits bei der Homeofficeempfehlung eingeführt. Die Verkürzung der Quarantäne ist eine sinnvolle Entlastung der Unternehmen, welche zunehmend unter Personalmangel leiden. Allerdings ist es nicht verständlich, wieso sie nur verkürzt und nicht ganz aufgehoben wird. Es ist alles daran zu setzen, dass die Wirtschaft möglichst ungehindert arbeiten und sich so von den Folgen der Pandemie erholen kann.

Der sgv stellt fest, dass der Bundesrat seine Entscheide zwar immer noch nicht evidenzbasiert fällt, aber begrüssenswerter Weise auf einen erneuten Lockdown verzichtet.

Weitere Auskünfte

Fabio Regazzi
Fabio Regazzi

Präsident, Nationalrat Die Mitte/TI


T +41 91 735 66 00
M +41 79 253 12 74
Hans-Ulrich Bigler
Hans-Ulrich Bigler

Direktor


T +41 31 380 14 20
M +41 79 285 47 09

Dokumente zum Herunterladen

Medienmitteilung "Covid 19: sgv begrüsst die Verkürzung der Quarantäne und kritisiert die Ver-längerung der Homeofficepflicht"
PDF Datei öffnen
Zurück zur Übersicht

Unsere Partner

Nach oben