Medienmitteilungen | Schweizerischer Gewerbeverband sgv | Dachorganisation der Schweizer KMU

Medienmitteilungen

486 Suchresultate
08.02.2023

Die Gewerbekammer wählt neuen Direktor und fasst die JA-Parole zum OECD-Mindeststeuersatz

Die Gewerbekammer des Schwei¬≠ze¬≠rischen Gewer¬≠be¬≠ver¬≠bandes sgv hat an ihrer Sitzung vom 8. Februar 2023 Henrique Schneider ohne Gegen¬≠stimme zum neuen Direktor gew√§hlt. Der √Ėkonom √ľbernimmt ab dem 1. Juli die Nachfolge des noch amtierenden und altershalber zur√ľcktretenden Direktors Hans-Ulrich Bigler. Die Gewerbekammer hat weiter ein¬≠stim¬≠mig die JA-Parole zum OECD-Mindest¬≠steuersatz gefasst.

18.01.2023

Henrique Schneider wird als neuer sgv-Direktor vorgeschlagen

Der Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbandes sgv hat an seiner Sitzung vom 16. Januar 2023 die Nachfolge des Direktors geregelt. Der seit f√ľnfzehn Jahren amtierende sgv Direktor, Hans-Ulrich Bigler, tritt alters¬≠halber per 30. Juni 2023 ordentlich von seinem Amt zur√ľck. Als seinen Nach¬≠folger schl√§gt der sgv-Vorstand der Gewerbekammer Herr Henrique Schneider (45) vor. Der √Ėkonom Henrique Schneider ist seit 2010 f√ľr den sgv t√§tig ‚Äď seit 2015 als stell¬≠ver¬≠tretender Direktor und Ressortleiter Wirtschaftspolitik, Nachhaltigkeit. Voraussichtlicher Amtsantritt ist der 1. Juli 2023.

13.01.2023

Freiheit und finanzpolitische Verlässlichkeit: Bundesrätin Karin Keller-Sutter spricht an der Gewerblichen Winterkonferenz des sgv

In Klosters findet die 73. Gewerbliche Winterkonferenz des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv zum Thema ¬ęMehr Politik f√ľr KMU¬Ľ statt. Ehrengast Bundesr√§tin Karin Keller-Sutter betonte in ihrer Keynote, dass Freiheit und Verantwortung zwei Seiten der gleichen Medaille sind.

12.01.2023

KMU-Rating: Wie KMU-freundlich sind die einzelnen Parlamentarierinnen und Parlamentarier?

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv hat bereits zum vierten Mal erheben lassen, wer in der laufenden Legislatur im Bundeshaus wie KMU-freundlich abgestimmt hat. Erneut belegen Vertreterinnen und Vertreter von FDP und SVP die Spitzenpl√§tze. Das vordere Mittelfeld wird geschlossen von ¬ęDie Mitte¬Ľ besetzt. SP und Gr√ľne sind weit abgeschlagen. Dabei zeigt sich, dass insbesondere im St√§nderat die KMU-Freundlichkeit beachtlich ist. 63 Prozent der Rats¬≠mit¬≠glieder haben sich in mindestens zwei Dritteln der Gesch√§fte der Position des sgv angeschlossen.

06.01.2023

Die Wirtschaft und die Landwirtschaft sichern die Stabilität und den Wohlstand unseres Landes

Das Bewusstsein f√ľr wirtschaftliche und landwirtschaftliche Themen zu steigern, ist das Ziel der Dachverb√§nde der Schweizer Wirtschaft und Land¬≠wirtschaft im Wahljahr 2023. Am Dreik√∂nigstag zeigten die Verb√§nde auf dem Bundesplatz in Bern mit kon¬≠kre¬≠ten Botschaften auf, wie die Wirtschaft und die Landwirtschaft zur Sicherheit und Stabilit√§t in unserem Land bei¬≠tragen.

09.12.2022

Regulierungskostenbremse und Unternehmensentlastungsgesetz: sgv begrüsst die Vorlagen

Regulierungskosten machen etwa 10 Prozent des Bruttoinlandprodukts BIP der Schweiz aus. Das sind √ľber 70 Milliarden Franken. Ihre Senkung ist ein wirtschaftspolitisches Wachstums¬≠programm. Deshalb begr√ľsst der Schweizerische Gewerbe¬≠ver¬≠band sgv die Erarbeitung der beiden Vorlagen seitens des Bundesrates. Anders als die Exekutive sieht der gr√∂sste Dach¬≠verband der Schweizer Wirtschaft jedoch beide Vorlagen als eine Einheit. Das Unter¬≠nehmens¬≠ent¬≠lastungs¬≠gesetz baut be¬≠ste¬≠hende Regulierungskosten ab und die Regu¬≠lie¬≠rungs¬≠kostenbremse verhindert Neue. Deshalb fordert der sgv die Umsetzung beider Vorlagen.

23.11.2022

sgv fordert Einbezug von Branchenplänen in die Bewirtschaftungsmassnahmen

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv kritisiert, dass mit den Bewirt¬≠schaftungs¬≠massnahmen des Bundes das Verbot von einzelnen Aktivit√§ten und die Kontingentierung von Strom greifen wird. F√ľr viele Unternehmen, Wertsch√∂pfungsketten und Branchen sind diese granularen und intrusiven Bewirtschaftungsmassnahmen unver¬≠h√§ltnism√§ssig und potenziell existenz¬≠gef√§hrdend. Der sgv fordert indes den Miteinbezug von durch die Branchen selbst erarbeiteten Sparpl√§nen.

03.11.2022

sgv kritisiert die Haltung des Bundesrates zu den steigenden Strompreisen

Der Bundesrat sieht trotz Abkl√§rung einer Expertengruppe keinen Hand¬≠lungs¬≠bedarf f√ľr ausserordentliche Mass¬≠nahmen bez√ľglich der steigenden Strompreise. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv kritisiert diese ablehnende Haltung. Bereits seit 2010 fordert der sgv, dass Stromverbraucher im freien Markt zur√ľck in die Grund¬≠ver¬≠sorgung wechseln k√∂nnen. Er kn√ľpft diese Forderung jedoch an bestimmte Bedingungen.

07.10.2022

Für eine Zukunft mit Perspektive: Dachverbände werben für eine wirtschafts- und landwirtschafts-freundlichere Politik

Einer wirtschafts- und land¬≠wirt¬≠schafts¬≠freundlicheren Politik zum Durchbruch zu verhelfen. Das ist das Ziel einer gemeinsamen Kampagne der Dach¬≠ver¬≠b√§nde der Schweizer Wirtschaft und der Landwirtschaft. Die Kampagne soll das Bewusstsein f√ľr wirtschaftliche und landwirtschaftliche Themen steigern sowie als Plattform f√ľr die National- und St√§nderatswahlen dienen.

25.09.2022

Der linken Lügenkampagne zum Trotz: Der Reformstau bei der AHV ist endlich beendet

Der Schweizerische Gewerbeverband sgv ist √ľber das Ja des Stimmvolks zu den beiden Vorlagen zur AHV 21 sehr erfreut. Es ist ein Ja zu einem gut aus¬≠tarierten Reformpaket und ein erster Schritt in Richtung weitergehender Sanierung. So gilt es, z√ľgig die andere grosse Baustelle in der Altersvorsorge, die BVG-Reform, anzugehen. Dies ohne sch√§dliche Lohnprozenterh√∂hungen und ohne Rentenzuschl√§ge, wie es der sogenannte Sozialpartnerkompromiss vorsieht.

Unsere Partner

Nach oben