Tweets

Unsinnige totale Werbeverbote

24.03.2015 | 11:00
Heute hat eine «Allianz für ein totales Werbeverbot» an einer Medienkonferenz in Bern gefordert, Tabakwerbung und -sponsoring im Rahmen des neuen Tabakproduktegesetzes komplett zu verbieten. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv und die Allianz der Wirtschaft für eine massvolle Präventionspolitik AWMP lehnen ein solches unverhältnismässiges Verbot mit aller Schärfe ab.

Tabakwerbung, welche sich an Minderjährige richtet, ist bereits heute verboten. Der Tabakkonsum sinkt seit Jahren und ist auch bei den Jugendlichen, gemäss gestern vom Bundesamt für Gesundheit BAG veröffentlichten Zahlen, auf Rekordtiefe gesunken. Aus diesen Gründen erachten der sgv und die AWMP jede weitere Einschränkung der Wirtschaftsfreiheit als sinnlose und unverhältnismässige Bevormundung mündiger Bürgerinnen und Bürger.

Der sgv und die AWMP lehnen alle zusätzlichen Werbe- und Kommunikationseinschränkungen vehement ab. Mit Ausnahme eines Abgabeverbots an Minderjährige, welches wir befürworten, besteht überhaupt kein Handlungsbedarf. Werbung muss und soll in einer liberalen Gesellschaft als Informations- und Entscheidungshilfe für die Konsumentinnen und Konsumenten ihren Platz haben.

Weitere Auskünfte

Hans-Ulrich Bigler
Hans-Ulrich Bigler

Direktor


T +41 31 380 14 14
M +41 79 285 47 09
Hélène Noirjean
Hélène Noirjean

Ressortleiterin, Geschäftsführerin AWMP & SWISS LABEL


T +41 31 380 14 34
M +41 79 394 80 87

Dokumente zum Herunterladen

Medienmitteilung «Unsinnige totale Werbeverbote»
PDF Datei öffnen
Zurück zur Übersicht

Unsere Partner

Nach oben