themen
Home
service

KMU Aktuell, das Gewerbe-TV - Sendung vom 13.05.2015




Während sich das SRG-Budget mehr als verdreifacht hat, bleibt immer weniger im Portemonnaie des Bürgers. Künftig zahlen wir sogar 1000 Franken Billag-Mediensteuer pro Jahr und Haushalt!

Die Revision des Radio- und TV-Gesetzes (RTVG) verursacht für die Schweizer KMU eine Verfünffachung der Belastung durch die Mediensteuer! Statt rund 40 soll das Gewerbe neu 200 Mio. Franken jährlich abliefern; dies obwohl wir als Privatpersonen alle bereits die Gebühren für den Service Public bezahlen und unabhängig davon, ob in einem KMU überhaupt Empfangs­geräte vorhanden sind. Dies ist absolut inakzeptabel!


19.05.15

Billag: Nur ein Jahr Rückzahlung der Mehrwertsteuer genügt nicht

Medienmitteilung

11.05.15

Billag-Steuerfalle enttarnt: Kosten für Gemeinden und Kantone explodieren

Medienmitteilung

08.05.15

Keine neuen Steuern zu Lasten der Wirtschaft

Medienmitteilung


Anforderungsprofile als wichtige Hilfe für die richtige Berufswahl - zur Website


Anforderungsprofile als wichtige Hilfe für die richtige Berufswahl

Viele Jugendliche tun sich schwer, den für sie geeigneten Beruf zu finden. Je nach Branche steigen bis zu 30% der Jugendlichen aus einem Lehrvertrag aus und wechseln in eine andere Lehre oder einen anderen Betrieb. Eine Minderheit bricht die Lehre auch ab. In einem von sgv und EDK getragenen Projekt ist nun eine neue Orientie­rungs­hilfe entwickelt worden. Die Anforderungsprofile zeigen, wie wichtig bestimmte schulische Kenntnisse aus Sicht der Berufswelt sind, wenn jemand eine Lehre in einem bestimmten Beruf aufnehmen möchte.


KMU-Rating: Welche Parlamentarier sind wie gewerbefreundlich?

Nach 2011 hat der Schweizerische Gewerbeverband sgv zum zweiten Mal erheben lassen, wer in der laufenden Legislatur im Bundeshaus wie KMU-freundlich abgestimmt. Erstmals wurden auch für den Ständerat die Abstimmungen aus dem Jahr 2014 ausgewertet.


Schweizerische Gewerbeezeitung sgz

Lesen Sie in der der Gewerbezeitung, der Presse für die Schweizer KMU-Wirtschaft:

  • Kartellgesetz: Gefährliches Herumflicken am Wettbewerbsrecht
  • Neue Billag-Mediensteuer: Genug Steuern - Schweizer arbeiten über die Hälfte des Jahres für den Staat

www.gewerbezeitung.ch 


KMU Aktuell, das Gewerbe-TV des sgv, aktuell mit folgenden Themen:

  • Billag: Mit der Revision des Radio- und Fernsehgesetzes stellen Bundesrat und SRG dem Volk eine Steuerfalle. Die neue Billag-Mediensteuer müssen künftig alle bezahlen. Bei den Konsumenten regt sich nun Widerstand.
  • Ja zu fairen Gebühren: Schweizer Bürgerinnen und Bürger müssen immer mehr Gebühren, Abgaben und Steuern bezahlen. Im Kanton Zürich kann das Volk dank der Initiative „Ja zu fairen Gebühren“ dem nun einen Riegel vorschieben.

    Sehen Sie alle Sendungen von KMU aktuell auf dem Vimeo-Kanal des sgv:
    https://vimeo.com/channels/kmuaktuell


      RPG2: Marschhalt gefordert

      Kantone, Gemeinden, das Gewerbe, die Haus­eigen­tümer und die Bau­wirt­schaft lehnen die Vorlage zur zweiten Revision des Raum­pla­nungs­gesetzes (RPG2) ab und fordern einen gesetzgeberischen Marschhalt.


      Top Files


       

      Suche


      Mitglieder Login

      Kennwort vergessen?


      Parolen Schweizerischer Gewerbeverband sgv Abstimmungen 14.06.2015

      Die Schweizerische Gewerbekammer, das Parlament des sgv, hat zur neuen Billag-Mediensteuer («Bundesgesetz über Radio und Fernsehen. Änderung») einstimmig bei zwei Enthaltungen die Nein-Parole gefasst.




      Unterstütze den sgv mit einem Like auf Facebook!



      Ungerecht, überteuert und ein Fass ohne Boden: Am 14. Juni Nein zur neuen Billag-Mediensteuer!



      Am 14. Juni: Nein zur KMU-feindlichen Erbschaftssteuer-Initiative!



       

      Stiftung KMU Schweiz

       




      Unsere Partner

      Direktlinks